BfS Let´s Organize | Webinar | Transformatives Community Organizing

Datum: 22.06.2020, 18:00 - 19:30 Uhr


Gegenmacht aufbauen

Transformatives Community Organizing

Solidarische Gruppen und Bewegungen wollen meist nicht nur ein einzelnes Anliegen durchsetzen, punktuelle Verbesserungen erreichen oder das Schlimmste der derzeitigen neoliberalen Kürzungspolitik abwehren. Vielmehr sind wir davon überzeugt, dass wir die Gesellschaft als Ganzes verändern müssen. Doch wie kann das gehen? Wie können wir konkrete Verbesserungen für das Hier und Jetzt erreichen ohne dabei das Ziel einer ganz anderen Gesellschaft aus dem Blick verlieren?

Im dritten Teil unseres Webinars sprechen wir mit Alice Hamdi und Birgitta Wodke über Transformatives Community Organizing, über das AHA-Schema für 1:1-Gespräche und Kriterien für mobilisierungsfähige Anliegen.

Trainerinnen: Alice Hamdi und Birgitta Wodke, Bewegungsschule Berlin.

Workshopzeiten: Donnerstag, 22. Juni, 18h bis 19:30h

Ort: Webinar

Achtung: der Workshop beginnt pünktlich.


Let´s Organize

Wie können wir Gegenmacht aufbauen und gemeinsam unsere Anliegen in Betrieb, Grätzel oder als Mieter_innen in der Nachbarschaft durchsetzen?

An drei Abenden beschäftigen wir uns mit diesen Fragen. Die Workshops sind kostenlos. Eine Anmeldung ist nötig:
28.5. 2020, 18h: Die Grundlagen von erfolgreichem Organizing. Trainer: Jeffrey Raffo, Organizer bei ver.di NRW, zuständig für die Werkstatt Erschließung
9.6., 18h: Organizing im Betrieb am Beispiel Sozialbereich. Trainerin: Selma Schacht, Betriebsrätin bei “BiM – Bildung im Mittelpunkt”
22.6., 18h: Transformative Community Organizing. Trainerinnen: Alice Hamdi und Birgitta Wodke, Bewegungsschule”

Teilnehmer*innen: Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung zu den einzelnen Workshops ist nötig.

MindestteilnehmerInnenzahl: Die Workshops finden in der Regel mit einer MindestteilnehmerInnenzahl statt. Wir bestätigen eine Woche vor dem Termin, ob der Workshop gehalten wird oder nicht. Im Falle der Absage des Workshops unsererseits werden wir die bezahlten Kursbeiträge rückerstatten.

Kosten: Kostenlos. Es ist uns ein Anliegen, dass der Zugang zum Bildungsangebot des Bureau für Selbstorganisierung nicht am Vorhandensein von finanziellen Mitteln der Personen hängt. Wir freuen uns d.h. über spenden, um unsere Angebote möglichst niederschwellig zugänglich zu machen. Solltest Du aufgrund der persönlichen Einkommenssituation auch einen Beitrag leisten können, freuen wir uns.

Anmeldung: Grundsätzlich behandeln wir die Anmeldungen nach dem First come – first serve Prinzip. Damit wir eine Bandbreite an Zugängen sicherstellen können, liegt die endgültige Bestätigung für die Teilnahme an dem Workshop beim Team des Bureau für Selbstorganisierung.

 

Buchungen